Sonntag, 23. April 2017

AUSFLUGSTIPP - Fricktaler Chriesiwäg

Dieser wunderschön unterhaltene Weg ist geprägt durch wunderbare Obstbäume in einer idyllischen Landschaft wie sie das Fricktal ist.


Dieser Wegweiser zeigt die richtige Richtung an.


Der Rundweg beginnt beim Gemeindehaus in Gipf-Oberfrick und führt durch traditionelle Hochstammbäume und Niederstammanlagen, vorbei an wunderschönen, saftigen Wiesen mit herrlichem Ausblick in die Ferne und hin und wieder trifft man Kühe, Ziegen oder Pferde an. Der Weg ist zum Teil asphaltiert, teils Naturstrasse, nur ganz wenig etwas grober Kies - also sehr gut machbar auch mit einem geländegängigen Kinderwagen.




Auf dem ganzen Weg hat es Infotafel mit Informationen über die Kirsche und natürlich den Standort und die Route.


Nach anfänglicher asphaltierter Strasse wechselt diese über zu einer Naturstrasse.

Die Distanz von 5 Kilometer ist perfekt auch für kleine Füsse. Anfangs steigt der Weg langsam aber stetig an, auf der Höhe angekommen findet man einen wunderschönen Rastplatz mit herrlicher Aussicht, Grillstelle, Bänken und Tischen, Holz und sogar einer Toilette, zwar nur ein Toitoi-WC aber mit Liebe eingepackt! Von da an geht die Kurzroute wieder zurück nach Gipf-Oberfrick. Wer noch nicht genug hat kann die Zusatzroute wählen und bis zur Ruine Alt Tierstein wandern. Dieser ist allerdings nicht mehr Kinderwagentauglich.












Auf den Infotafeln kann der ganzen Weg der Kirsche von der Knospe bis zum Kirsch mitverfolgt werden.



Infos
Start- und Ziel: Gemeindehaus Gipf-Oberfrick, Landstrasse 43
ÖV: Bushaltestelle Gipf-Oberfrick, Brücke
Parkplatz: beim Gemeindehaus oder Volg
Routenlänge: 5km (Kurzroute, Kinderwagentauglich), 9km (Zusatzroute)
Zeit: ca. 2 Stunden (Kurzroute), ca. 4 Stunden (Zusatzroute)
Am Weg: Grillstellen, Picknickplatz, WC

mehr Infos findet ihr hier


Das WC ist wunderschön «eingepackt» und passt wunderbar ins Bild.


Tolle Aussicht vom Grillplatz aus.


Auf dem ganzen Weg haben wir viele Vierbeiner gesehen.










Dienstag, 18. April 2017

DIY - Wolkenkissen

Vor einiger Zeit war ich bei einer Freundin zu Besuch deren kleine Tochter ein Wolkenkissen hatte… das fand ich so süss, dass ich nicht mehr von der Idee los kam, selber ein Wolkenkissen zu nähen.



Material
Stoff (ich habe von ein paar alten Jeans einfach ein Hosenbein abgeschnitten)
Nähmaschine
Bastelwatte
Filzstifte


Auf die Rückseite des Stoffes habe ich die Form der Wolke gemalt...


…und der Linien entlang genäht. Eine Öffnung zum stopfen lassen!


Den übrigen Stoff abgeschnitten.


Das Loch zum stopfen war zugegebenermassen etwas klein, aber so musste ich am Schluss weniger von Hand zunähen…


Der Wolke habe ich mit Filzstiften ein freundliches Gesicht gemalt.


Und sie dann mit Bastelwatte (waschbar) gestopft und die Öffnung von Hand zugenäht.





Verlinkt bei creadienstagdienstagsdinge und LunaJu





Freitag, 14. April 2017

REZEPT - Schokokuchen zu Ostern

Falls ihr noch ein süsses Mitbringsel haben müsst zum Ostersonntags-Brunch oder Mittagessen - wie wäre es mit einem Schokokuchen mit süsser Dekoration, dass sicherlich bei allen gut ankommt?



Zutaten
250g weiche Butter
200g Zucker
4 Eier
200g Kochschokolade
50g gemahlene Haselnüsse
200g Mehl
1TL Backpulver




  • Den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen
  • Butter rühren bis sich Spitzchen bilden
  • Zucker beigeben
  • Eier aufschlagen und dazu geben
  • Die geschmolzene Schokolade untermischen
  • Haslnüsse, Mehl und Backpulver mischen und darunterrühren
  • Teig in eine Springform geben und glatt streichen
  • Ca. 35 Minuten backen
  • Auskühlen lassen
  • Glasur auf dem Kuchen verteilen so dass sie etwas über den Rand läuft
  • KitKat (braucht etwa 4 3er Packs) um den Kuchen aufstellen, mit einem Band fest binden
  • Mit Smarties auffüllen (3 grosse Rollen)
  • Rollfondant gut kneten und Körper und Füsschen bilden









Nun bin ich gespannt wie der Oster-Schokokuchen ankommt…


Verlinkt bei daswollteichschonlangemal und Habe ich selbstgemacht.






MerkenMerken